Magazine und Talks: Es nervt nur noch…

ZDF_Frontal_620

Dienstag, 20. September, ZDF: Das Magazin Frontal 21 berichtet über den Papstbesuch in Deutschland, der kurz bevorsteht. Im Beitrag zu sehen: Ein Mann, der einst in einem katholischen Kolleg Missbrauchsopfer wurde.

Montag, 19. September, ARD: Hart aber fair mit Frank Plasberg beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema “Glaube” und thematisiert den Papstbesuch. Zu Gast: BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, der ebenfalls eine katholische Bildung genoss und von einem Pater missbraucht wurde.

Gemeinsam war den beiden Sendungen ein unerträgliches Kirchen-Bashing – besonders ausgeprägt bei Herrn Plasberg. War doch der Missbrauchsskandal in den vergangenen Wochen und Monaten fast vollständig aus der Presse- und Medienlandschaft verschwunden (was ich nicht unbedingt gut heißen will), kommt nun im Rahmen des Papstbesuchs die doppelte Ladung. Und scheinbar fällt selbst den seriösen öffentlich-rechtlichen Fernsehstationen nichts besseres ein, als auf diesen Zug aufzuspringen beziehungsweise hier sogar voranzupreschen. Was hat der Missbrauchsskandal primär mit dem Papstbesuch zu tun? Freilich: Die Kirche hat zahlreiche Baustellen – es wäre aber schlimm, sie nur auf diese zu reduzieren. Demnach hatten die beiden Gäste bei Hart aber fair, die sich als Gläubige präsentierten und auch die guten Seiten der Kirche betonen wollten, einen äußerst schweren Stand – vor allem deshalb, weil andere gerne auf Menschen einschlagen, obwohl sie selbst die Toleranzschiene fahren und mit ihren Standpunkten respektiert werden möchten.

Nun aber noch ein ganz anderes Thema, das mich ähnlich aufregt. Die Energiewende mit dem Ausstieg aus der Atomkraft ist eines der Lieblingsthemen von Frontal 21. So tauchte das Thema auch gestern wieder auf, diesmal mit dem Aufhänger: “Wir könnten viel mehr Strom sparen, wenn wir modernisieren würden.” Dem stimme ich absolut zu, allerdings ist die Präsentation bei Frontal 21 zurzeit unter aller Kanone. Warum? Weil seit langem schon nur eine Sichtweise gezeigt wird. Weil alles richtig zu sein scheint, was mit grüner Energiewende zu tun hat. Es gibt demnach nur eine Wahrheit – und die andere(n) enthalten wir den Zuschauern.

Manchmal sehnt man sich dann schon nach dem “alten” Magazin Frontal – mit Hauser und Kienzle – wie man so schön sagt: Die Älteren werden sich erinnern…

Bild: ZDF Frontal 21

Sie können diesen Artikel kommentieren, oder ein Trackback senden.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress | Designed by: buy backlinks | Thanks to Ventzke & Partner, internet marketing and House Plans
Directory powered by Business Directory Plugin